Deutsche Bank Collection Live - Meet the Artist

Anlässlich der Ausstellung Time Present – Photography from the Deutsche Collection im Berliner PalaisPopulaire startet die Deutsche Bank im September eine neue Talkreihe, in der internationale Künstler*innen über ihre Arbeit und Werke in der Unternehmenssammlung diskutieren. Besonders in Zeiten, in denen der Zutritt zu den Ausstellungen aus der Sammlung Deutsche Bank limitiert ist, schafft Deutsche Bank Collection Live – Meet the Artist einen lebendigen und unmittelbaren Zugang zu aktueller Kunst, ihren Themen und Diskursen.

Die Talks finden sowohl online als auch im Rahmen von Live-Events statt und bieten den Teilnehmer*innen die Möglichkeit des persönlichen Austausches mit den Künstler*innen aus der Sammlung. Die neue Talk-Serie wird in Zukunft dauerhaft fortgeführt und begleitet nicht nur die Ausstellungen im PalaisPopulaire, sondern das gesamte globale Kunstengagement der Deutschen Bank.

Den Auftakt machen Gespräche mit Andreas Mühe, Cao Fei und Axel Hütte anlässlich der Berlin Art Week. Am 2. Oktober geht es dann mit dem japanischen Fotokünstler Tokohiro Sato weiter, dessen magische und zugleich minimale Landschaften durch die Spuren von Lichtmalerei entstehen. Der in Italien lebende albanische Künstler Adrian Paci setzt sich in seinen inszenierten Fotoarbeiten mit Migration, den Folgen der Globalisierung und dem Wandel kultureller Identitäten auseinander. So auch in der Fotoserie Back Home (2001), die in Time Present zu sehen ist. Am 14. Oktober spricht Britta Färber mit ihm, am 21. Oktober dann mit dem in den USA und Mexiko lebenden italienischen Künstler Andrea Galvani, der an den Grenzen zwischen Kunst, Wissenschaft und Philosophie arbeitet. In seinen digitalen Fotoarbeiten multipliziert sich der Fotograf Martin Liebscher auf seinen Bildern selbst und füllt auch gerne mal als Publikum, Orchester und Dirigent die gesamte Berliner Philharmonie. An 23. Oktober spricht er mit Friedhelm Hütte. Den Abschluss der Time Present-Teilnehmer bilden am 28. Oktober die Leipziger Künstlerin Anett Stuth und am 26. November die niederländische Künstlerin Mathilde ter Heijne, die sich in ihrer Postkarten-Installation Woman to go (2003) mit der historischen Marginalisierung von Frauen und kollektiver Erinnerung beschäftigt. Mit ihr wird Svenja von Reichenbach, die Leiterin des PalaisPopulaire, sprechen. Die letzten beiden Talks sind live im Haus geplant.

Die Gespräche können auf der Website des PalaisPopulaire im Livestream verfolgt werden und sind anschließend als Video abrufbar.

Deutsche Bank Collection Live - Meet the Artist
Andreas Mühe
10.9.2020, 18 Uhr

Axel Hütte
11.9.2020, 18 Uhr

Cao Fei
11.9.2020, 11 Uhr

Tokihiro Sato
2.10.2020

Adrian Paci
14.10.2020, 19 Uhr

Andrea Galvani
21.10.2020, 19 Uhr

Martin Liebscher
23.10.2020, 18 Uhr

Anett Stuth
28.10.2020, 18 Uhr

Mathilde ter Heijne
26.11.2020, 19 Uhr