2FREE SPACE
Dirk Bell gewinnt den Wettbewerb „Macht Kunst!
Ihre Skulptur für Berlin“

Eine „politische Skulptur, die im öffentlichen Raum über Freiraum spricht“ – so beschreibt Dirk Bell 2FREE SPACE, den Gewinnerentwurf des Wettbewerbs „Macht Kunst! Ihre Skulptur für Berlin“. Bells quadratische Metallskulptur wurde aus mehr als 400 eingereichten Beiträgen ausgewählt. Realisiert wird die Arbeit in den nächsten Monaten und ab Herbst 2016 ist 2FREE SPACE dann vor dem Neubau der Deutschen Bank in Berlin in der Otto-Suhr-Allee zu sehen. Ausgewählt wurde der Gewinner von einer Fachjury aus der Künstlerin Katharina Grosse, dem Kurator Christoph Tannert und je einem Vertreter von Deutscher Bank und Art-Invest Real Estate. „Nach der überwältigenden Zahl an großartigen Wettbewerbsbeiträgen sind wir glücklich, mit Dirk Bells Entwurf eine Skulptur zu realisieren, die auf dem Platz am neuen Deutsche Bank Campus sowohl die jüngere Berliner Geschichte als auch aktuelle gesellschaftliche Themen in Deutschland und der Welt sinnvoll zusammenführt.“, sagte Friedhelm Hütte, Global Head of Art der Deutschen Bank und Mitglied der Jury.

Der Entwurf von Dirk Bell überzeugt durch die Verbindung der inhaltlichen Idee mit einer prägnanten geometrischer Form. Für die 4 x 4 x 4 Meter große Stahlkonstruktion hat der Künstler das Wort FREE verdoppelt und dann die einzelnen Buchstaben der beiden Wörter zu einer Skulptur zusammengefügt. Das signalrot lackierte Quadrat steht auf einer Basis aus blauem Kunststoff, wie er auch als Untergrund auf Sport- und Spielplätzen verwendet wird. Bells minimalistische Skulptur wurde auch von der Geschichte Berlins inspiriert – dem Verlangen nach Freiheit, dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung. „Freiräume zu stellen ist Aufgabe einer Demokratie“, so der Künstler. „Im Zuge der Privatisierung öffentlichen Raumes überträgt sich diese Herausforderung auf die neuen Privateigentümer. 2FREE SPACE ist eine Skulptur für Berlin. Ein Freiraum im ‚öffentlichen Privatraum‘, der Berlins Vergangenheit und mögliche Zukunft zum Thema hat.“

Bei seinen Skulpturen, Installationen, Gemälden und Zeichnungen lässt sich Dirk Bell auf keinen Stil festlegen. Er bedient sich ebenso bei Symbolismus und Jugendstil wie bei der Minimal Art oder der Popkultur. Mit seinen Werken, in denen immer wieder bestimmte Zeichen, Formen oder auch Schlagwörter wie „Love“ und „Free“ auftauchen, entwirft er komplexe Bedeutungssysteme, die gesellschaftliche, philosophische oder spirituelle Fragen ansprechen. Einzelausstellungen des 1969 in München geborenen und in Berlin lebenden Künstlers waren bereits in bedeutenden Institutionen zu sehen – etwa der Pinakothek der Moderne in München, dem Modern Institute in Glasgow und dem Schinkel Pavillon in Berlin.

„Macht Kunst! Ihre Skulptur für Berlin“ ist eine gemeinsame Initiative von Deutscher Bank und Art-Invest Real Estate. Am 25. September 2015 riefen sie Kunstbegeisterte dazu auf, einen Entwurf für eine große Skulptur vor dem Neubau der Deutschen Bank einzureichen. Alle Entwürfe wurden vom 7. bis 8. November im Atrium des Berliner Hauptsitzes der Deutschen Bank in einer 24-stündigen Ausstellung präsentiert, die rund 1.500 Besucher anzog. Mit diesem Wettbewerb führt die Bank ihr Kunstengagement in der Hauptstadt fort, zu dem neben der eigenen KunstHalle Unter den Linden auch die Skulptur Berlin des Künstlerpaares Matschinsky-Denninghoff gehört, die als Leihgabe der Sammlung Deutsche Bank auf dem Tauentzien steht.