Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Urban Utopia: Sammlung Deutsche Bank Hong Kong eröffnet
Die Villa Romana-Preisträger 2011 präsentieren sich in Florenz
Charity-Event: Tobias Rehberger zu Gast in der Deutschen Bank Mailand
Imi Knoebel in Den Haag
Zehnter Jugend-Kunst-Preis der Deutsche Bank Stiftung vergeben
Georg Baselitz Remix
Edge of Arabia: Deutsche Bank unterstützt Ausstellung in Istanbul
Deutsche Bank fördert Edward Hopper-Schau im Whitney Museum

drucken

weiterempfehlen
Urban Utopia
Sammlung Deutsche Bank Hong Kong eröffnet



Als eleganter Solitär an der Spitze von Kowloon bietet das International Commerce Centre einen spektakulären Ausblick auf Hong Kong Island. Im Herbst 2010 bezog die Deutsche Bank ihre neuen Räumlichkeiten in dem mit 484 Metern höchsten Gebäude Hongkongs, die nun am 18. Februar 2011 feierlich eröffnet werden. Die Vielzahl ganz unterschiedlicher Eindrücke in der Umgebung des ICC Towers hat die Kunstausstattung der Deutschen Bank geprägt: Die Skyline einer boomenden Metropole vor einer Szenerie aus Bergen, Wasser und Himmel, dieses einzigartige Zusammenspiel von Stadt und Natur, inspirierte die Kuratoren zu dem Motto Urban Utopia. Dabei versammelt die Präsentation Werke von 40 jungen aufstrebenden, aber auch von renommierten Künstlern aus China, Hongkong, Korea, Singapur und Taiwan wie Cao Fei, Zhao Liang oder das Künstlerpaar MAP Office. Mit einer Mischung aus zeitgenössischen und traditionellen Medien – das Spektrum reicht dabei von Computeranimationen bis zu kalligraphisch anmutenden Zeichnungen – vermitteln sie ihre Sicht auf ganz unterschiedliche Lebenswelten zu Beginn des neuen Jahrtausends. Ergänzt werden die mehr als siebzig Neuankäufe von Werken europäischer Künstler wie Franz Ackermann, Katharina Grosse oder Jörg Herold, die einen Dialog über die Kontinente hinweg eröffnen.

Im ICC Tower setzen gerade die ortspezifischen Auftragsarbeiten wichtige Akzente. So zeigt Michael Lins monumentales Gemälde im Treppenhaus florale Muster. Diese "Blütenlandschaften" zwischen Tradition und Pop Art sind mittlerweile zu Lins Markenzeichen geworden. Sie verleihen öffentlichen Räumen die Intimität und Geborgenheit eines Zuhauses und setzen sich mit der Ästhetik des klassischen asiatischen Kunsthandwerks auseinander. Auch die skulpturalen Gefäße von Anothermountainman und Jakie Leung knüpfen an eine traditionelle Technik an, die Porzellanherstellung. So wie Michael Lin auf die Architektur des Hongkonger Hauptsitzes reagiert, haben auch Chow Chun Fai, Kum Chi Keung, MeeNa Park und Tsang Kin-Wah ortsbezogene Arbeiten konzipiert, die nun die Räumlichkeiten der Deutschen Bank unverwechselbar machen.




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Fiona Tan: Professionelle Fremde / „Hinter der sichtbaren Oberfläche“: Ein Interview mit Anni Leppälä / Ein Besuch bei Ebtisam Abdulaziz / Ein Gespräch mit Anna Molska / Die Fotokünstlerin Annegret Soltau / Yto Barrada „Künstlerin des Jahres“ 2011 der Deutschen Bank
On View
All Access World: Agathe Snows Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim / The Deutsche Bank Series at the Guggenheim: Found in Translation / INDIA AWAKENS im Essl Museum / Color Fields im Deutsche Guggenheim / 2010 California Biennial
Presse
Color Fields im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++